Jedes Jahr im Mai findet in Hanstedt in der Nordheide der Feuerwehrmarsch statt. Dann versammeln sich alle Feuerwehren der Umgebung und bewältigen Aufgaben in und um den Köhlerhüttenteich. Auch von weiter weg und sogar aus der Schweiz kommen begeisterte Feuerwehrmänner-/frauen, denn der Hanstedter Feuerwehrmarsch wird hoch gelobt und das zu Recht!

Über den Teich verlaufen drei Hindernisparcours, die jeder bewältigen muss. Über schwimmende Pontons soll man möglichst schnell an das andere Ufer gelangen. Oft hilft da nur der Sprung ins kalte Wasser. Am anderen Ende des Teiches zieht man sich mit einem auf Fässern schwimmenden Floß auf die andere Seite und eine weitere Station führt die Teilnehmer über eine Seilbahn ans andere Ende. Immer im Vordergrund steht hierbei der Teamgeist. Alle Aufgaben werden in der Gruppe gemeistert. Bleibt doch mal einer auf der Strecke, schwimmt immer jemand zurück und dann geht es mit gemeinsamer Kraft ins Ziel.

Neben den Feuerwehren sind auch unzählige Helfer an dem Großereignis beteiligt. Freunde, Mütter, Geschwister und viele weitere Helfer kochen Kaffee und verkaufen Kuchen oder organisieren den Getränkestand. Es gibt einen riesigen Grillstand, an dem es unter anderem die heißbegehrten „Heidelachse“ (Nacken im Brötchen) gibt. Neben vielen anderen Attraktionen wurde eine Hüpfburg errichtet und ein Riesentrampolin sorgt für Begeisterung bei den Kleinen.

 

Ob man nun als Feuerwehrkamerad/-in, Helfer oder Besucher dabei ist spielt keine Rolle. Die Stimmung ist wundervoll familiär.

Wir sind sei einigen Jahren als Fotografen für die Freiwillige Feuerwehr Hanstedt am Start. Es ist einfach unglaublich schön mit anzusehen, wie so viele verschiedene Menschen ein so großartiges Ereignis auf die Beine stellen. Wir ziehen unseren Hut vor all den Helfern und freuen uns schon auf das nächste Jahr!